Informationen mit Hilfe sozialer Medien schnell und einfach finden

From deutsch.learn2teach.eu
Jump to: navigation, search

Autorin: Dana Krizkova, Partner Stredni skole ekonomicko-podnikatelska Studenka, o. p. s., Studenka
Übersetzung: Rebekka Wilpert, Sozialforschungsstelle der Technische Universität Dortmund, Dortmund

Contents

Lernziele

Das Internet und seine verschiedenen Webseiten sind mittlerweile ein wichtiger Teil im Leben der Menschen. Wenn wir heutzutage unsere Informationen nicht in Büchern oder Magazinen finden können, dann aber sicherlich im Internet. Informationen liegen in allen möglichen Formaten, wie Texten, Bildern, Videos oder MP3-Dateien vor. Dieses Kapitel soll einige Suchprogramme (zum Wikipedia-Eintrag) näher vorstellen und zeigen wie man sie effektiv nutzt.

Einführung

Die am häufigsten vorkommende Form in der uns Informationen erreichen, ist die Textform. Texte zu finden ist ganz einfach im Internet. Ein einzelner Satz oder ein Schlagwort, eingegeben in eine Suchmaschine, liefern oft ein Ergebnis von mehr als tausend Webseiten. Die schon in anderen Artikeln erwähnte und wohl auch bekannte Suchmaschine Google (zur Suchmaschine,zum Wikipedia-Eintrag) eignet sich für die Informationssuche hervorragend. Auf fast allen Sprachen werden auch die kleinsten Informationsschnipsel im Internet gefunden. Die größte Kritik an dem Programm ist jedoch, dass es sich hauptsächlich über Werbung finanziert. Ein anderes Suchprogramm, das jedoch eher in der USA bekannt ist und sich hier nur sehr langsam verbreitet, ist Bing (zur Suchmaschine, zum Wikipedia-Eintrag).Auch Wikipedia (zum Wikipedia-Eintrag) kann oft als Informationsquelle dienen, wenn man sich einen ersten Überblick verschaffen will. Es gibt Informationsseiten zu mehr als einer Millionen Themen aus jedem erdenklichen Fachbereich. Viele Schülerinnen und Schüler werden Wikipedia bereits nutzen. Ein Vor- aber auch Nachteil von Wikipedia ist, dass Menschen aus der ganzen Welt darauf zugreifen und Artikel verändern können. Somit kann jeder aktiv an Wikipedia teilnehmen. Informationen sollten jedoch deswegen auch immer kritisch betrachtet und gegebenenfalls noch einmal überprüft werden. Auch soziale Netzwerke (zum Wikipedia-Eintrag), wie Twitter (zur Plattform,zum Wikipedia-Eintrag) und Facebook (zur Plattform, zum Wikipedia-Eintrag) können viele Informationen liefern. Firmen, Herstellerinnen und Hersteller, Schauspielerinnen und Schauspieler, Politikerinnen und Politiker und viele mehr erstellen hier eigene Seiten, um besonders die jungen Leute zu erreichen.

Anwendung im Klassenzimmer

Unterrichtsbeispiel 1: Absurde Fragen beantworten

Um den Schülerinnen und Schülern zu zeigen, dass wirklich fast jede Information im Internet erhältlich ist, können sie völlig unwichtige und unsinnige Fragen stellen. Die Lernenden werden Spaß an der Beantwortung haben. Das kann zum Beispiel folgendermaßen aussehen:

  1. Wie heißt der Hund, der 2013 zum hässlichsten Hund der Welt gekürt wurde?
  2. Finde ein Foto von ihm!
  3. Wie heißt Dr. Oetker mit Vornamen?
  4. Was findest du unter Bildern, wenn du bei Google „241543903“ eingibst?
  5. Welchen Beruf übte Heidi Klums Vater aus?
  6. und so weiter

Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler auch selber nach witzigen und unnützen Fakten suchen. Dadurch lernen sie nebenbei den Umgang mit Suchmaschinen und werden Spaß dabei haben.


Unterrichtsbeispiel 2: Alle zur Verfügung stehenden Quellen zu einer Thematik finden

Teilen Sie die Klasse in mehrere Gruppen. Jede Gruppe bekommt nun ein Thema zugewiesen, zu dem sie so viele Quellen wie möglich finden sollen. Erlaubt sind Quellen jeder Art, wie Texte, Bilder, Videos, usw. In den Gruppen sollen die Schülerinnen und Schüler nun über die Quellen diskutieren. Welche Quellen eignen sich? Worauf muss ich achten? Die Lernenden sollen selber herausfinden, dass nicht jede Information im Netz wahr ist und nicht jede Quelle sich für Präsentationen oder Referate eignet. Besprechen sie im Anschluss gemeinsam was die Schülerinnen und Schüler über die verschiedenen Informationsquellen herausgefunden haben.

Weitere Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer

Das Internet bietet einen Überfluss an Informationen mit dem die Schülerinnen und Schüler den richtigen Umgang noch erlernen müssen. Dieses benötigt Übung. Die folgende Webseite bietet noch einen weiteren Unterrichtsbaustein zum Baustein

Auch das Kooperationsprojekt der Käthe-Kollowitz-Schule und der Fachhochschule Hannover bietet viele praktische Informationen und Unterrichtsbeispiele zum Kooperationsprojekt

Versuchen Sie immer wieder kleine Übungen in den Unterricht einzubinden. Die meisten der Schülerinnen und Schüler werden das Internet sowieso als Informationsquelle für Hausaufgaben und Vorträge nutzen.

Quellen

Personal tools