Kunst

From deutsch.learn2teach.eu
Jump to: navigation, search

Autoren: Ma Jesus Suarez und Javier Benayas, La Sisla High School, Sonseca
Übersetzer: Schülerinnen und Schüler des Friedrich-List-Berufskolleg, Herford


Contents

Lernziele

In diesem Artikel soll deutlich werden, wie der Kunstunterricht durch den Einsatz von sozialen Medien (Wikipedia-Eintrag) profitieren kann. Neben einer inhaltlichen Einführung werden auch zwei praktische Beispiele angeführt.

Einführung

Kunstwerke sind nicht nur Produkte, die auf dem Papier oder in Form von Skulpturen vorliegen. Auch Filme, Fotos oder technisch erzeugte Bilder können wahre Kunstwerke sein. Viele Ihrer Schülerinnen und Schüler werden ihre künstlerischen Fähigkeiten bereits mit Hilfe von Computern, Handys oder Digitalkameras ausprobiert haben. Sie werden überrascht sein was für Kunstwerke die Lernenden produzieren. Nutzt man zur Abwechslung auch mal die Unterrichtsmethode der digitalen Kunst, können außerdem auch einmal Schülerinnen und Schüler punkten, deren Stärken sonst nicht im Fach Kunst liegen. Ihre Motivation wird gesteigert und sie verlieren nicht das Interesse an dem Fach.

Anwendung im Klassenzimmer



Unterrichtsbeispiel 1: Ein Video erstellen

Auch das Erstellen von Videos kann eine künstlerische Leistung sein. Die Schülerinnen und Schüler könnten über die Dauer einiger Unterrichtsstunden Fotos zu bestimmten Themen sammeln. Dieses könnte zum Beispiel die Landschaft, Menschen oder auch Tiere sein. Die Endarbeit soll ein Video zusammengestellt aus den schönsten Fotos sein. Wird die Arbeit in der Schule durchgeführt müssen den Lernenden Tablets oder Laptops zur Verfügung stehen. Es gibt viele kostenfreie Programme, mit denen man Videos erstellen kann. Neben dem Einfügen von Fotos können Übergänge bearbeitet, ein Titel und ein Abspann und Kommentare erstellt werden. Auch das Unterlegen mit passender Musik ist möglich. Als Programm hierfür eignet sich zum Beispiel Windows Live Movie Maker (zum Wikipedia-Eintrag). Das Programm lässt sich kostenlos auf jedem Computer mit einem Windows-Betriebssystem installieren. Aber auch für andere Betriebssysteme gibt es kostenfreie Alternativen. Wie Windows Live Movie Makerfunktioniert zeigt das folgende Video:

Einführung Movie Maker

Unterrichtsbeispiel 2: Bildanalyse

Das zweite Beispiel ist eher eine theoretische Arbeit. Bildanalysen gehören zum Kunstunterricht dazu und sind bei den meisten Lernenden nicht so beliebt, wie die praktischen Arbeiten. Vielleicht können Sie den Spaß an Bildanalysen steigern, wenn die Schülerinnen und Schüler die Erlaubnis bekommen eine Präsentation hierfür zu erstellen. Beschriebene Bildausschnitte können in der Präsentation markiert, vergrößert oderausgeschnitten werden. Um andere Variationen der Bilder zu zeigen, können Farben und Dimensionen verändert werden. So kann eine Bildanalyse abwechslungsreich und anschaulich, anstatt nur in reiner Textform, durchgeführt und präsentiert werden. Der Text von Andreas Möller zeigt auf den Seiten 5 und 6 anschauliche Beispiele für eine digitale Bildanalyse.

Weitere Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer

Digitale Medien können in allen möglichen Bereichen des Kunstunterrichtes eingesetzt werden. Auch dieser Bericht des Bundes Deutscher Kunsterzieher e.V. über Digitale Medien und Kunstunterricht gibt viele anregende Beispiele, wenn Sie weitere Ideen sammeln möchten. Es ist schwierig von traditionellen Unterrichtsmethoden abzuweichen und gerade im Kunstunterricht werden digitale Medien noch viel seltener eingesetzte als in einigen anderen Fächern. Dennoch sollten Sie sich auch hier trauen die Möglichkeiten zu entdecken. Ihre Schülerinnen und Schüler kennen sich sicherlich in einigen Punkten schon besser aus und können mit ihrem technischen Fachwissen weiterhelfen.

Quellen


  • Neue Medien im Kunstunterricht von Andreas Möller zum Text
  • Bericht vom BundDeutscher Kunsterzieher e.V. zum Bericht

Videoquellen:

Personal tools